Rheinische Post, 13.1.2005, von ANANDA MILZ

König der Kulissen

Nach acht im Urwald: Diesen Film fahren die rund 800 Gäste am Samstag im Hilton. Denn "Dschungelfieber" lautet das diesjährige Motto des Prinzenballs: Fürs subtropische Ambiente sorgt Jacques Tilly und seine Crew. Mit afrikanischen Statuen, wilden Tieren und Urwaldbäumen.

Erhaben ist sein Blick, majestätisch seine Statur: der Löwe mit den gelben Augen und der schönen, wallenden Mähne stemmt seine Pranken in den sattgrünen Untergrund. Noch wartet er geduldig in der Wagenbauhalle in Bilk. Doch bald schon steht sein großer Auftritt an: Am Freitag geht es ins Düsseldorfer Hilton. Und dort wird er am Samstag zum König des Dschungels.

"Aus dem Hotelfoyer einen wilden Dschungel zaubern, so lautet unserer Auftrag", erzählt Jacques Tilly. Denn er und seine Crew sind verantwortlich für das "Dschungelfieber" des Prinzenballs. Seit September werkeln sie an der subtropischen Kulisse. "Erst kam der Entwurf. Dann haben wir uns an die Umsetzung gemacht", sagt er. Mit Maschendraht wurden Löwe und Co. vorgebaut. Dann alles mit Papier ausstaffiert. "Wir umbauen nur die Luft. Mit einer dünnen Membran", so Tilly. Alles ist daher federleicht. "Ansonsten müssten wir die Kulissen ja mit einem Gabelstapler ins Hilton befördern." Das wäre eine Aufgabe, zumal der komplette Urwald noch in der Werkstatt steht.

Vor Ort sollen dann aus den Säulen im Hilton-Foyer große Dschungelbäume erwachsen, die Bar wird mit Gesteinsbrocken verkleidet, der Eingangsbereich erblüht zu einem filmreifen Dschungeltor mit viel Grün. "Papageigeschrei, 100 Pflanzen und sogar einige echte Tiere machen das Ambiente perfekt", so der Dschungelexperte.

An die Wand kommen tropische Impressionen, die derzeit auf meterlange Stoffbahnen gedruckt werden. "Uns ist nichts zu aufwendig. Der Prinzenball ist eben der Prinzenball", meint der Mann hinter den Kulissen.

Ein Mann, der gern vor den Kulissen steht, ist Christian Feldbinder. Als Ex-Prinz organisiert er den Ball am Samstag. "Die 800 Gäste sollen beim Anblick förmlich vom Fieber gepackt werden", so Feldbinder. Auch das Programm sei exzellent auf das Motto abgestimmt: mit Akrobatik aus Kenia, afrikanischen Bands und DJs. Und die Jecken in feiner Abendrobe können sich ab 17 Uhr noch den passenden Dschungellook verpassen lassen." von einem Beauty-Team der Parfümerie Schnitzler", so der Organisator.

Tilly ist natürlich auch eingeladen. Bekannt ist er nicht nur als König der Kulissen, sondern als Schöpfer vieler Rosenmontagswagen. Ein Gebäude weiter wird noch an den fantasievollen Teilen, ebenfalls aus Pappmaschee, für den Umzug gearbeitet. Aber auch im "Dschungel" gibt es noch viel zu tun: Gerüstet mit Werkzeug und im roten Overall steht Tilly in der Halle: "Bis Freitag soll der Löwe noch einen Gefährten bekommen. Einen wilden Tiger", erklärt er. Aber so wild ist der eigentlich gar nicht, wie wir nun wissen. Er ist ein zahmer Papiertiger ganz viel Luft.


INFO

Der Prinzenball

(ana) Einige Restkarten gibt es noch für den Prinzenball im Hilton-Hotel am Samstag.
Kosten: 100 Euro pro Karte
Kontakt: über Christian Feldbringer: 0175/29 329 72